Feuerwehr Lauingen

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 3501 mal gelesen
Posten
Einsatz 7 von 19 Einsätzen im Jahr 2014
Kurzbericht: Auslaufende Gefahrstoffe
Einsatzort: Wendhausen
Alarmierung Feuerwehr Lauingen : Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene

am 12.05.2014 um 10:23 Uhr

Einsatzende: 12:50 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 27 Min.
Fahrzeuge am Einsatzort: Rettungswagen
Gefahrgutzug Helmstedt
Berufsfeuerwehr Braunschweig
Berufsfeuerwehr Wolfsburg

Einsatzbericht:

Am Montagmorgen, ab 08:00 Uhr, wurden rund 275 Rettunskräfte von einem Leck an einem Gefahrgut LKW über mehrere Stunden beschäftigt. Nach erkunden der ersten Kräfte wurde die Gefahrgutbereitschaft Helmstedt, zu dem auch wir gehören, alarmiert. In diesem Fall war nur ein abpumpen der Chemischen Substanz möglich, da schon eine Reaktion mit Sauerstoff stattgefunden hatte, sodass durch ein Abdichten des Lecks der Druck im Tank enorm gestiegen wäre. Der Tanker verlor bereits auf der A 2 seine gelagerte Flüssigkeit. Durch andere Autofahrer wurde er auf sein Leck aufmerksam gemacht. Bis er in Wendhausen zum stehen kam hatte er insgesamt schon 150 Liter verloren. Weitere 500 Liter wurden Vorort aufgefangen und die restlichen 14 000 wurden in ein anderes Fahrzeug umgepumpt.  Während der gesamten Einsatzzeit gab es erhebliche Verkehrsprobleme, doch ab 15:30 Uhr wurden die Straßen wieder freigegeben. 

Hilfeleistung vom 12.05.2014  |  (C) Feuerwehr Lauingen (2014)Hilfeleistung vom 12.05.2014  |  (C) Feuerwehr Lauingen (2014)
ungefährer Einsatzort:

Login

Suche

Nächster Termin

Keine Termine

Letzte Bilder

Unwetterwarnung